Mittwoch, 6. März 2013

Perlengebet -Heilung

Manche Leute fasten während der Passionszeit und machen "7 Wochen ohne". Ich gehöre in diesem Jahr wieder dazu: 7 Wochen ohne Alkohol. Aber ich mache auch "7 Wochen mit" - mit mehr Gebet. Sehr hilfreich sind mir da die "Perlen des Glaubens" von Martin Lönnebo. Es handelt sich hierbei um ein Perlenarmband, mit dem Gebete gesprochen werden (ähnlich dem Rosenkranz). Jede Perle hat eine besondere Bedeutung: die Goldene ist die Gottesperle, die länglichen sind die Perlen der Stille, die kleine weiße ist die Ich-Perle, die große weiße steht für die Taufe, die hellbraune ist die Wüstenperle, Die blaue Perle bedeutet Gelassenheit, die zwei roten Perlen stehen für die Liebe Gottes und die Nächstenliebe, die drei kleinen weißen sind die Geheimnisperlen und können auch für Fürbitten verwendet werden, die schwarze Perle steht für die Nacht oder Dunkelheit, die zweite große weiße ist die Perle der Auferstehung.

Aus der Kombination von Perlenarmband und der Tatsache, dass es mir die letzten Tage aufgrund eines grippalen Infektes ziemlich schlecht ging, ist ein Heilungsgebet entstanden. Ich weiß nicht, ob es den Genesungsprozess tatsächlich beschleunigt, aber ich kann definitiv sagen, dass ich auf dem Wege der Besserung bin ;-)

HEILUNG
Gott: Du bist Leben, du bist Heilung, du bist Kraft und ich bin dein.
Stille: In deiner Ruhe finde ich neue Kraft, in deiner Stille werde ich gesund.
Ich: Mein Körper und meine Seele sind geschwächt. Ich bin auf der Suche nach neuer Energie.
Taufe: Darum schenke mir das Wasser des Lebens, das Kraft gibt und Heilung bringt.
Schenke mir das Wasser des Lebens, das Körper und Seele reinigt.
Stille: In deiner Ruhe...
Wüste: Mich dürstet nach neuer Lebensenergie, aber der Weg zur Oase ist noch weit. Hilf mir auf und trage mich, wenn die Erschöpfung zu groß wird; lass mich nicht allein in der Zeit der Entbehrung.
Stille: In deiner Ruhe ...
Gelassenheit: Befreie mich von den Sorgen des Alltags und lass das Heil-Werden meine einzige Sorge sein.
Stille: In deiner Ruhe ...
Liebe: Besonders jetzt brauche ich Zuwendung und Geborgenheit. Du hältst mich in deiner Hand.
Liebe: Auch wenn es mir nicht gut geht, lass mich die nicht vergessen, die mir am Herzen liegen.
Geheimnis: Gott, du weißt, was mir fehlt. Dir vertraue ich mich an.
Geheimnis: Gott, du weißt, was den Menschen fehlt, die mir nahe sind. Dir vertraue ich sie an.
Geheimnis: Gott, du weißt, was N.N. fehlt. Dir vertraue ich ihn / sie an.
Nacht: In mir ist es dunkel. Ich sehne mich nach Freude und nach Licht.
Stille: In deiner Ruhe ...
Auferstehung: Lass es wieder hell werden - in mir und um mich herum. Erneuere mich. Lass mich heil werden an Leib und Seele.
Stille: In deiner Ruhe ...
Gott: Du bist Leben, du bist Heilung, du bist Kraft und ich bin dein. Mit deinem Segen werde ich gesund.
Amen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen