Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2017 angezeigt.

2 Minuten Strand saubermachen

Ja, ich schreibe schon wieder was über soziale Netzwerke. Hat wohl damit zu tun, dass ich mich gerade ausgiebig in selbigen rumtreibe. Und ja: Man kann da viele Dinge kritisieren. Die ganzen Schlammschlachten, die es da zu den unterschiedlichsten Themen gibt zum Beispiel. Oder die vielen Hasskommentare, die echt keiner braucht.
ABER!
Aber es gibt auch so viel Positives, über das man in diesen sozialen Netzwerken stolpern kann. Über Twitter bin ich auf die Idee gekommen, in Zukunft bei Taufen Waschlappen an die Täuflinge zu verschenken mit der Aufschrift "Gottesgeschenk - Ich bin getauft". Auf Snapchat bin ich immer wieder begeistert von all der positiven Motivation, die von einer krebskranken jungen Frau ausgeht. Und auf Instagram bin ich heute über eine Aktion gefallen, die sich "2minutebeachclean" nennt. Wenn alle sich nur  mal eben zwei Minuten Zeit nehmen, um am Strand Müll einzusammeln, dann erreichen wir großartiges. Klar wär's besser, wenn der Müll gar nic…

Likes kaufen

Ich bin gerade ein bisschen verstört, weil ich mich offensichtlich in Sachen "Soziale Netzwerke" doch nicht so gut auskenne, wie ich dachte. Ich hatte nämlich keine Ahnung, dass es im Internet einen Marktplatz gibt, auf dem man "Likes" kaufen kann.


Für alle Nicht-Nutzer sozialer Netzwerke: Wenn jemand in einem sozialen Netzwerk einen Beitrag in schriftlicher oder bildlicher Form eingestellt hat, gibt es für andere die Möglichkeit, diesen Beitrag ganz offiziell gut zu finden. Dazu klickt man mit dem Cursor auf ein Daumen-Hoch-Symbol oder auf ein Herzchen, das sich unter besagtem Beitrag befindet.  Das entsprechende Symbol unter dem eigenen Beitrag zeigt dann an, wieviele "Likes" dieser bekommen hat. Like ist übrigens englisch und heißt "mögen".
Lasst euch sagen: Man kann sehr abhängig von solchen Likes werden! Das beste Beispiel ist ja besagter Internetmarktplatz, den ich gerade entdeckt habe. Darauf gestoßen bin ich übrigens aus purem Zufall.
Ich v…

So ein "Spectactle"

Ich bin wahrscheinlich Deutschlands erste Pastorin, die mit einer Spectacles Sonnenbrille über ihre Insel rennt. Ich bin wahrscheinlich sogar Deutschlands einzige Pastorin, die überhaupt mit Spectacles irgendwohin rennt. Denn die meisten Leute wissen ja noch nichtmal, dass man die Spectacles schon in Deutschland bestellen kann. Zumindest sagen mir das die erstaunten Nachfragen der letzten Tage: Wo hast du DIE denn her???!!!
Ich muss hier noch eine kurze Erklärung dazu einfügen, was Spectacles eigentlich sind: Spectacles sind eine Sonnenbrille, mit der man kurze Videoaufnahmen machen kann, die dann in die Snapchat App übertragen werden. Man braucht also nicht mehr sein Handy für die Aufnahmen, sondern betätigt einfach einen Knopf an der Sonnenbrille und los geht die Videoaufnahme. Das Schöne daran: Die Snapchat-Voyeure können alles aus genau der Perspektive sehen, aus der ich die Dinge auch sehe - einschließlich der Möwe, die mal eben über meinen Kopf wegdüst. 
Ich wollte die Spectacles s…

Pastorendasein auf Helgoland - ein Snapchat Streiflicht

Kirche im sozialen Netzwerk

Jetzt habt ihr mich soweit: Ich sitze hier und will einen Blogartikel schreiben und bin tatsächlich um Worte verlegen! Das liegt wohl daran, dass meine Emotionen gerade die Oberhand haben und sich nicht in Worte fassen lassen wollen.
Fangen wir mal damit an: Ich bin berührt. Und zwar deshalb, weil einige von euch mir heute geschrieben haben, dass sie berührt sind. Von dem, was ich heute Morgen auf Snapchat und Instagram von mir gegeben habe.
Ich hatte ganz stolz von den kleinen Andachtsheftchen berichtet, die ab heute in unseren Kirchenbänken ausliegen, um Menschen eine kleine Hilfe für die persönliche Andacht zu sein. Manchmal suchen Leute die Kirche ganz absichtlich für innere Einkehr und Gebet auf oder sie werden zufällig reingeweht und wollen das vielleicht einfach mal ausprobieren. Ich habe also einen Snap von den Heftchen in den Kirchenbänken gemacht und dann zur besseren Illustration eine Kerze angezündet, mich hingesetzt und das Morgengebet aus dem Heftchen gesprochen. Dieses von…